1 Vorbereitung

Bei Czech Plywood beginnen wir ganz am Anfang. Von Herbst bis Frühjahr wählen wir persönlich zertifiziertes Holz aus lokalen Quellen aus und lagern es in einem Wasserbecken im Freien, wo die Stämme regelmäßig mit Wasser besprüht werden. Bevor sie in den Produktionsprozess gelangen, verbringen die Stämme Dutzende von Stunden in Becken, wo sie einer Temperatur- und Feuchtigkeitsbehandlung unterzogen werden, die zur Plastifizierung des Rohmaterials führt. Danach wird die Rinde entfernt, und die Stämme werden auf die gewünschten Längen geschnitten. 

2 Schälen

Wir schälen die Stämme zu einem einzigen Blatt Furnier von 1,23 mm Dicke. Die Furniere werden dann in einer kontrollierten Umgebung getrocknet und mit Hilfe eines speziellen Kamerasystems nach Abmessungen und Qualität sortiert. Die resultierende Trockenfurnierdicke beträgt 1,12 mm. 

3 Schichtung der Furniere

Wir schichten Furniere in einem Kreuzmuster (wobei die Maserung jeder Lage in wechselnder Richtung verläuft) oder in einer einheitlichen Richtung im Falle von Brettschichtholz. In beiden Fällen ist ein Minimum von drei Lagen erforderlich. Abhängig von den geforderten Eigenschaften und der Breite endet jede Schicht nach dem Pressvorgang mit einer Dicke von ca. 1 mm. Die Außenschichten können so angepasst werden, dass eine Polsterung oder eine Veredelung mit Dekorholz oder Laminat möglich ist. 

4 Pressen

Die Schichtfurniere werden mit Hilfe einer Form gepresst. Uns stehen über 150 Hochfrequenzformen und 150 Dampfformen zur Verfügung, Formen, die wir entweder besitzen oder mit einer Lizenz verwenden. Doch selbst bei dieser großen Zahl wird nicht jeder unter unseren vorhandenen Formen das finden, was er braucht. Aus diesem Grund können wir auch spezielle Formen auf der Grundlage von Kundenspezifikationen herstellen. Das Pressen erfolgt mit einem von zwei Verfahren: Hochfrequenzpresse und Dampfpresse. Während das Hochfrequenzpressen für größere Formen geeignet ist, werden Dampfpressen im Allgemeinen für kleinere Sperrholzformen wie Sitze und Rückenlehnen verwendet.  

5 Endbearbeitung auf CNC-Maschinen

Das Presssperrholz wird mit Hilfe von CNC-Maschinen und Lasern bearbeitet. Laser werden auch eingesetzt, um Sperrholzprodukte mit Logos zu versehen oder sie mit dekorativen Elementen zu prägen. 

6 Lackierung

Wir tragen den Lack mit einem Wagner-Sprühgerät in einer speziellen Spritzkabine auf. Dies gewährleistet eine optimale Oberflächenveredelung, sowohl mit Wasser- als auch mit PUR-Lacken. 

7 Auftragen von Sigma T-Nuts

Sperrholzstücke, die mit Polsterungen versehen werden, werden mit Sigma T-Nuts befestigt. Dies garantiert Präzision und Stabilität. 

8 Polsterung

Sperrholzprodukte können je nach Kundenwunsch mit Schaumstoff oder einer anderen Art von Polsterung ausgestattet werden.